PS4 & Xbox One – Verkaufszahlen und Umsatz

2
534 Aufrufen

Auch wenn Videospiele-Konsolen schon lange totgesagt sind, verkauft sich die aktuelle Konsolengeneration mit PlayStation 4 und Xbox One seit der Markteinführung Ende 2013 besser denn je. Die Marktforscher von GfK haben in einem aktuellen Bericht weitere Aussagen zum britischen Markt getroffen, die zum Teil sicherlich auch auf andere Märkte übertragen werden können.

So heißt es, dass die Spieleverkäufe für PS4 und Xbox One 2015 gegenüber dem Vorjahr um über 50 Prozent gestiegen sind, während der Umsatz aus Verkäufen im Einzelhandel, inklusive aller Spiele-, Konsolen- und Zubehör-Verkäufe um acht Prozent gesunken ist. Der Umsatzrückgang ist laut dem Bericht fast ausschließlich auf die gesunkenen Hardwarepreise zurückzuführen.

Die Software-Verkäufe für Xbox One sind gegenüber dem Vorjahr um 51,4 Prozent gestiegen, während der Umsatz nur um 38,2 Prozent angestiegen ist.

Bei der PS4 stiegen die Verkaufszahlen um 53,4 Prozent, was für einen Umsatzanstieg von 40,2 sorgte. Ein Wachstum von 15 Prozent gab es bei den Zubehörverkäufen zu vermerken, wozu unter anderem Toys-to-Life-Produkte, Controller, Headsets und Guthaben-Karten zählen.

KURZ UND KNAPP

  • PS4 & Xbox One: 50% mehr Verkäufe als im Vorjahr, Umsatz um 8% gesunken. Niedrigere Hardwarepreise sind schuld
  • Xbox One: Software 51,4% gestiegen, Umsatz um 38,2% gestiegen
  • PS4: Software um 53,4% gestiegen, Umsatz um 40,2% gestiegen, Wachstum von 15% bei Zubehör